Überspringen zu Hauptinhalt


Alles, was Sie über Permanent Make-Up wissen müssen

Wie gefährlich ist Permanent Make Up?

Beim Permanent Make-up werden Farbpigmente unter die Haut gebracht. Das kann bei einigen wenigen Menschen Allergien auslösen. Sowohl die Mikropigmentiergeräte als auch die Farben, mit denen wir arbeiten, werden in Deutschland entwickelt und produziert. Die Farbpigmente bestehen zum Teil aus anorganischen (Eisenoxiden, Carbon schwarz, Manganviolett und Titaniumdioxiden) und aus organischen Pigmenten. Alle Farben haben Lebensmittelqualität. Alle Farben, die wir  zum Pigmentieren verwenden, sind in Deutschland hergestellt worden. Diese Farben unterliegen strengen, medizinischen Kontrollen. Sie werden von Hautärzten und Allergologen regelmäßig dermatologisch (am Menschen!) geprüft und zertifiziert. Dabei schneiden die Farben von LaBina regelmäßig mit „sehr gut“ ab.

Hier finden Sie eine Liste mit allen Bestandteilen der von uns verwendeten LaBina-Farben.

Darüber hinaus legen wir großen Wert auf Hygiene. Unser Arbeitsplatz wird nach jeder Kundin komplett desinfiziert. Wir verwenden Einmal-Hygienemodule, die nach der Behandlung fachgerecht entsorgt werden. Alle  Gerätaufsätze, die mehrmals verwendet werden dürfen,  werden im Heißluftsterilisator desinfiziert.

Die Antwort im Interview: klicken Sie hier.

An den Anfang scrollen